D-Wurf

So wie ich das sehe - oder mein erster Wurf

Nachdem ich mich beim Decken doch etwas zickig angestellt habe, dachte ich mir, dass ich bei meinem ersten Wurf so wenig Aufsehen wie möglich machen sollte.
Obwohl ja noch ein bisschen Zeit war und meine Menschen noch nicht alle Vorbereitungen abgeschlossen hatten, wollte ich nach 59 Tagen die Racker in meinem Bauch endlich loswerden. Ich wusste, dass Herrchen jeden Tag vor der Arbeit früh um 04:00 Uhr nach seinen Bernern schaut. Also überraschte ich ihn in meiner extra gebuddelten Kuhle liegend - in der ich gar keine Welpen bekommen sollte - mit einem putzmunteren, quiekenden kleinen Mädchen. So schnell habe ich ihn um die Zeit dann doch noch nicht gesehen. Nach der ersten Schrecksekunde, holte er Frauchen, nahm mich und das kleine Mädchen und brachte uns an den für uns vorgesehenen Wurfplatz. Frauchen legte mit Hand an und schnell wurde es für uns warm und gemütlich. So konnte ich in aller Ruhe noch 7 weitere kleine Berner auf die Welt bringen. Gegen 13:30 Uhr hatte ich dann alle 8 Welpen - 5 Rüden und 3 Hündinnen geboren. Frauchen und Herrchen waren stolz auf mich, weil ich alles ganz alleine geschafft habe. Ich war aber doch ganz froh, dass sie die ganze Zeit bei mir waren.
Arbeiten ging Herrchen an diesem Tag nicht mehr. Meine Menschen mussten sich erst erholen.
Warum eigentlich die? Ich hatte doch die ganze Arbeit!

Die Eltern

Betty vom Haus Mückenberg
SSV-BS 48416
HD-B  ED-0  OCD-F
WT: 30.10.2006
Vater:
Robby vom Gelben Zwinger
Mutter:
Uxa vom Oberholzer Forst
Eik vom Dammühlenteich
SSV-BS 47507
HD-B  ED-0  OCD-F
WT: 19.03.2006
Vater:
Basko vom Kaltenborner Wäldchen
Mutter:
Anka vom Dammühlenteich

Aktuelles Wetter

??°C

??°C – ??°C

Morgen

??°C – ??°C

Übermorgen

??°C – ??°C

Aktuelle Angebote

7 für 5
7 Nächte bleiben, 5 bezahlen
Mehr Infos

Kinderfrei
Im Wonnemonat Mai ist eine kostenlose Kinderbetreuung im Mietpreis inbegriffen.
Mehr Infos